Fragen zum Tanzsport in Rheinland-Pfalz? +49 261 28750854

Landesmeisterschaft Kinder/Jun/Jug Latein in Kaiserslautern
07.02.2018 09:59
von Christine Reichenbach
Siegerehrung der Landesmeisterschaft Jugend A-Latein
Siegerehrung der Landesmeisterschaft Jugend A-Latein

Landesmeisterschaft Kinder/Jun/Jug Latein in Kaiserslautern

Winterliche Straßenverhältnisse mit Schnee und Glatteis erschwerten die Anreise zur Landesmeisterschaft der Kinder, Junioren und Jugend in Kaiserslautern. Auch in der Kreuzsteinhalle herrschten am Vormittag noch frostige Temperaturen. Während am Himmel die Schneeflocken tanzten, heizten die lateinamerikanischen Rhythmen die Halle stetig auf, die durch den Besucherandrang fast aus allen Nähten platzte. Das Parkett war voll, die Tribüne auch, die Fans waren bester Stimmung. Der Tanzsportverband Rheinland-Pfalz zeigte sich modern mit einer exklusiven Fotowand, die großen Zuspruch fand und einem Bildschirm, der Rundenauslosung und Ergebnisse zeigte. Dort bildeten sich mitunter kleine Trauben aufgeregter Kinder und nervöser Eltern. Neu gestaltete Medaillen mit Jahreszahl und Startklasse gehörten ebenfalls zu den Novationen. Nach dem geglückten Testlauf im vergangenen Jahr rückte der Landesverband erstmals mit sämtlicher Technik und kompletter Turnierleitung an. Die ausrichtenden Vereine werden dadurch entlastet und können auf einen Pool kompetenter Fachleute zurückgreifen. Das Technik-Team unter der Führung von Thomas Rhinow gab alles, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Ausgestattet mit Headset und Tablet führte Turnierleiter Markus Reichelt durch den langen Turniertag und schaffte es, keine nennenswerten Verzögerungen aufkommen zu lassen.

In einem kleinen, aber feinen Feld von fünf Paaren überzeugten die Aufsteiger Justin Rettich/Janika Trunov mit sauberem und klarem Tanzen die Wertungsrichter und siegten auch in der B-Klasse. Mit annähernd guter Leistung tanzten Ilja Shayevych/Ana-Noélia Horch auf Platz zwei. Motiviert zeigten sie mit sehr viel Ausstrahlung ihr Potential. Auch bei den Drittplatzierten, Erik Rettich/Julia Scheibel, war der Wille, dem Publikum ein mitreißendes Turnier zu zeigen, deutlich zu sehen. Thomas Schulz/Emmy Prochnau, die sich seit dem vergangenen Jahr sehr positiv weiterentwickelten, setzten sich an die Spitze des sechspaarigen Feldes der Junioren II B-Latein. Davide Farruggia/Fabienne Schlicker kamen mit deutlich verbessertem Tanzen auf den Silberrang. Frei und unbeschwert tanzten Ilja Shayevych/Ana-Noélia Horch, die die Doppelstartmöglichkeit nutzten, auf den verbleibenden dritten Treppchenplatz.

Das hochklassige Feld der Jugend A-Latein versprach einen spannenden Wettkampf. Von acht hochmotivierten Paaren erreichten sieben die Endrunde. In einem emotionalen Finale spornten sich die Paare gegenseitig zu Höchstleistungen an. Unter frenetischem Jubel der Fans holte jeder das Beste aus sich heraus, um vorne mitmischen zu können. Die erst nach dem Turnier einsehbaren Wertungen zeigten die hohe Leistungsdichte der rheinland-pfälzischen Spitzenpaare. Mit allen gewonnenen Tänzen eroberten Nikita und Elisabeth Yatsun den Landesmeistertitel zurück. Sie tanzten so musikalisch und harmonisch, dass sie direkt nach der Samba die Favoritenrolle übernahmen. „Das Ergebnis war ein Highlight, gerade weil es unerwartet kam. Wir hatten davon geträumt, aber waren nur auf gutes Tanzen eingestellt”, freute sich Anton Ganopolsky. Durchgehend Platz zwei ertanzten sich Steven Korn/Katrin Domme. Auch für sie war das Ergebnis überraschend, da die teilnehmenden Paare im Laufe des letzten Jahres mit Steven und Katrin weder national noch international konkurrierten. Der Fokus der beiden liegt aber ganz klar auf der Deutschen Meisterschaft, bei der sie als Vizedeutschemeister und Ranglistenerste als Favoriten gelten. „Die letzten Wochen bis zur Deutschen Meisterschaft wird noch extrem hart trainiert, um den Verband bei dieser Meisterschaft bestmöglich zu repräsentieren", sagte Kirill Ganopolsky. Die Bronzemedaille mit fünf Bestnoten auf dem Konto ging an Justin Lauer/Alisia Trunov. Ihr Tanzen wurde viel selbstbewusster und konstanter. Sie haben einen eigenen Look gefunden und sind immer präsent auf der Fläche. „Sie werden uns noch positiv überraschen”, so Anton Ganopolsky.

Susanne Bernhart, Präsidentin des TC Rot-Weiß Kaiserslautern: „Die erste gemeinsame Ausrichtung von Verband und Verein lief bestens. Zwei unaufgeregte Teams mit viel Know How und Engagement für den Tanzsport. Was die technische Ausstattung anbelangt, fand reger Austausch statt. Wir werden für unseren Club, nach den Erfahrungen an der LM, Barcode Scanner zulegen, um den Check-In bei unseren Turnieren zu vereinfachen. Das Team des TRP steckte mit seinen Neuerungen und Innovationen an und entfachte Lust auf weitere Kooperationen.”

Ergebnisse

\\\ Tanzen / Standard & Latein / Ergebnisse

Aktuelle Landesmeister und Vereinsrangliste

\\\ Tanzen / Standard & Latein / Ranglisten

Zurück

© Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 2016 - 2018 | Hosting & Support Copyright Media